Turmabbau am 10. November 2001

Eine stattliche Zahl von Helfern war dem Aufruf der Turmbaugruppe gefolgt, beim Abbau des Probeturms mit anzupacken. So waren die 16 Etagen bereits nach zwei Stunden auf zwei geschrumpft, als man sich schließlich zum Erinnerungsfoto aufstellte. Und dann gehörte der Probeturm auch schon der Geschichte an.
Bei einem zünftigen Vesper träumten anschließend die freiwilligen Helfer von einem "richtigen" Eichelspitzturm, der in nicht allzu ferner Zukunft folgen soll.

zurück zur Turmbauseite | zurück