Plenum Logo




 

Eichstetten im PLENUM-Gebiet „Naturgarten Kaiserstuhl“

Das Förderprogramm „Projekt des Landes zur Erhaltung und Entwicklung von Natur und Umwelt“ (PLENUM) wurde auch auf den Kaiserstuhl ausgeweitet. Eichstetten gehört zu den Gemeinden, die im PLENUM-Gebiet liegen und dadurch im Rahmen des Förderprogramms Projektanträge stellen können. Zu verschiedenen Themen konnten hier bereits mehrfach Projekte erfolgreich umgesetzt werden.

Projektanträge aus Eichstetten

Derzeit laufen verschiedene Projekte mit Beteiligung von Eichstetten. Unter anderem hat sich durch das Projekt „Neue Wege der Partnerschaft zwischen Stadt und Land“ ein enger Kontakt zum Freiburger Stadtteil Mooswald aufgebaut. Über verschiedene Projekte und gegenseitiges Kennen lernen soll eine Partnerschaft zwischen Erzeugern (Eichstetten) und Verbrauchern (Mooswald) aufgebaut werden. Ziel ist es, eine Bewusstseinsförderung für regionale Produkte zu erreichen. Neben den Präsentationen der Gemeinde bzw. des Stadtteils versucht man vor allem mit Projekten, den Stadt-Land-Dialog aufzubauen.
•    Präsentation des Freiburger Stadtteils Mooswald
•    Präsentation der Gemeinde Eichstetten
•    Stadtteilnachrichten: mit kurzen Texten zu Besonderheiten aus Eichstetten wird in den Stadtteilnachrichten von Mooswald auf den Stadt-Land-Dialog aufmerksam gemacht
•    Wentzinger Schule: „Gesunde Ernährung auch in der Pause“ ist ein Thema an der Wentzinger Schule im Stadtteil Mooswald. Hierdurch kamen Eltern und Lehrer auf die Eichstetter Gemüsebauern zu und vereinbarten eine Belieferung mit Eichstetter Gemüse


Zu folgenden Projekten aus Eichstetten finden Sie auch näheres auf der PLENUM-Homepage
•    Kaiserstühler Themenpfade – Erweiterungsmodul Lokale Vertiefung
•    Neue Wege der Partnerschaft zwischen Stadt und Land
•    Erstellung einer Konzeption für den Bereich Umweltbildung
•    Einführung regionaltypischer Gemüsesorten in Produktion und Vermarktung
•    Vermarktungsinitiative für Gemüse und Obst aus dem Kaiserstuhl
•    Kolloquium und Konzeption „Kaiserstühler Samengarten“

 

zurück   |  zurück zum bürgerschaftl. Engagement