Tätigkeitsbericht für das Jahr 2016:

Vorstandssitzungen:

Im vergangenen Vereinsjahr fanden 5 Sitzungen des Gesamtvorstandes statt. Zusätzlich kam der engere Vorstandskreis vor jedem Thementag zusammen.

Die Mitgliederversammlung war am Sonntag, dem 6. März 2016, im evangelischen Gemeindehaus Eichstetten.

Drei wichtige Dinge aus der letzten Mitgliederversammlung sind in diesem Tätigkeitsbericht festgehalten.

   1. Die Vorstandschaft wurde in der Versammlung einstimmig entlastet.
   2. Wahlen: Zur Wahl stand das Amt des 1. Vorsitzenden und des Rechners.
        Annette Hornecker
wurde als Vorsitzende einstimmig gewählt,
      Rolf Hempel in seinem Amt als Rechner wurde ebenfalls einstimmig bestätigt.
   3. Ella Berger und Artur Bury wurden auf Beschluss der Vorstandschaft zum Ehrenmitglied ernannt.

Ausstellungen im Dorfmuseum:

Dachgeschoss:
Die am 17. Mai 2009 eröffnete Dauerausstellung mit dem Titel „Die Geschichte des Dorfes Eichstetten“ blieb bestehen (Eröffnung).

Erdgeschoss:
Im Erdgeschoss beschäftigten wir uns mit einem neuen Großthema mit dem Titel „Kunst und Kultur am Kaiserstuhl“ (Ausstellung).

Scheune:
Die Scheune war wie im vergangenen Jahr für das Kinderprogramm unserer kleinen Besucher reserviert.


Thementage 2016:

Am 12.6.2016 war unser Museumshock, den wir mit unseren Gästen das 25. Mal feiern konnten. Wir begingen unseren Jubiläumshock mit einem Festgottesdienst im Hof und anschließendem Frühschoppenkonzert mit dem Musikverein Eichstetten. Zum Mittagessen servierten wir Bauernschinken mit Kartoffel- und grünem Salat. Später gab es noch ein reichhaltiges Kuchenbuffet, Bauernwürste mit Brot, sowie Flammen- und Griebenkuchen. Es war ein rundum gelungener Auftakt zum Jubiläumsjahr 2016, bei dem wir viele altbekannte aber auch neue Besucher begrüßen konnten.
(Bericht | Fotos vom Hock | Die neue Ausstellung
| BZ-Artikel)

„Stein und Design“ war das Thema am 21.8.2016, in Kooperation mit dem Künstlerforum Eichstetten und Kunst-Natur-Kaiserstuhl. Herr Joachim Bihl demonstrierte eindrücklich, wie Kunst aus Stein entsteht, indem er eine Eidechse in Sandstein meißelte. Christopher Lampart aus Endingen-Kiechlinsbergen, von Beruf Holz- und Steinbildhauer, schnitzte derweil eine Traube aus Lindenholz. Kulinarisch wurden unsere Gäste an diesem Sonntag mit Eiskaffee, Eisschokolade, Kuchen und Bibiliskäsbrot verwöhnt. Auch die jüngsten Besucher erwiesen sich als frei schaffende Künstler bei der Herstellung ihrer Steinskulpturen.
(Bericht | Fotos | BZ-Artikel | Kinderprogramm)

Am 25.9.2016 eröffneten wir unsere Museumstür unter dem Thema „Schmucke Kunst“. Ute Bitsch aus Breisach zeigte wie Kunstwerke aus Filz entstehen und Anja Kirst aus Eichstetten wie man einen Ring selbst herstellen kann. Am Abend konnten dann einige Gäste ihren selbst gestalteten Ring mit nach Hause nehmen. Beiden Damen wurde eifrig über die Schulter geschaut und die eine oder andere Anregung mitgenommen. Unsere kleinen Gäste hatten viel Spaß daran, Perlenketten zu basteln.
(Bericht | Impressionen |
Filzen mit Ute Bitsch | Silberschmuck mit Anja Kirst | Kinderprogramm)

Am 16.10.2016 lautete das Thema „Mit dem Pinsel unterwegs, von Vollweider bis Vögtlin“. Hans Schöberl zeigte im Museum einen Film über die Ausstellung des Altmeisters Vögtlin von 1990. Für die jungen Gäste hatten wir den jungen Hobbykünstler Thilo Egle aus Holzhausen zu Gast. Er zeigte die Kunst der Graffiti-Bilder und jedes Kind oder Jugendliche konnte ein Graffiti-Bild sprayen.
(Bericht | Graffiti-Workshop | Filmvorführung | BZ-Artikel)

Der letzte Themensonntag war am 20.11.2016 und stand unter dem Motto „Poesie - das Spiel der Buchstaben“. Unsere frisch gebackene Krimi-Autorin Christa Rinklin las ein paar Zeilen aus ihrem ersten Dorfkrimi „Der Tote in der Ölmühle“ vor. Weiter konnte man sich an Eichstetter Mundartgedichten und Heimatliteratur erfreuen. Unsere kleinen Gäste luden wir zu einer Märchenstunde ein. Verwöhnt wurden unsere Gäste an diesem Tag neben Kaffee und Kuchen auch mit Schinken- und Käsewecken, sowie feinen Eichstetter Tropfen.
(Bericht| Fotos)


Besondere Veranstaltungen:

Am 5.1.2016 fand unser Helfer- und Kameradschaftsabend statt. Hiermit bedankten wir uns bei allen treuen Helfern mit einem leckeren Essen und verbrachten einen stimmungsvollen Abend mit handgemachter Musik.

Am 4.9.2016 war das Eichstetter Gemüsefest in der Bahnhofsstraße, bei dem wir unseren rustikalen Stand aufgebaut hatten und Bauernwürste mit Anna-Maria’s selbst gebackenem Brot verkauften. Die Traktorenfreunde sorgten im vorderen Bereich für ein interessantes Rahmenprogramm. Wäre gegen 16:00 Uhr nicht ein sinnflutartiger Regen gekommen, wäre unsere Improvisationskunst gefragt gewesen, denn zu diesem Zeitpunkt waren die Bauernwürste ausverkauft (Fotos).

Am 22.10.2016 lösten wir mit unseren Ehrenmitgliedern Ella Berger und Artur Bury deren Geschenk ein und fuhren gemeinsam zur Alemanischen Bühne nach Freiburg.Bei der Komödie „A Traum vo Hochzit" waren unsere Lachmuskeln gefragt.

Am 19.11.2016 war unser Krimi-Dinner, wo Christa Rinklin aus ihrem Eichstetter Dorfkrimi „Der Tote in der Ölmühle" vorlas und einige Szenen aus dem Roman gespielt wurden. Alles in allem ein spannender Abend bei bester Unterhaltung, bei dem sich Geschmackserlebnis und Nervenkitzel die Hand gaben. Gemeinsam waren wir auf Ganovenjagd und verwöhnten unsere Gäste hierbei kulinarisch mit einem 3-Gänge-Menü.

Am 3.12.2016 fand in unserem weihnachtlich dekorierten Innenhof das 7."Stelldichein bei Glühwein und Kerzenschein“ statt. Um 18:00 Uhr eröffneten wir das Adventsfenster, wo die Besucher gespannt der Geschichte lauschen konnten, die Regina Gnadt vorlas. Musikalisch feierlich umrahmt wurde die Fensteröffnung von der Jugendkapelle des Musikvereins Eichstetten. Bei Glühwein, Kinderpunsch, heißem Hugo, Museumsschleckerli sowie Flammen-und Griebenkuchen konnte man ein paar bezaubernde Stunden in weihnachtlicher Atmosphäre verbringen.

Am 28.12.2016 öffneten wir zum letzten Mal für dieses Jahr unsere Museumstür für unseren jährlichen Cego-Abend zwischen den Jahren. Bis spät in der Nacht zockten erfahrene sowie lernwillige Spieler
(Fotos).


Zusätzliche Veranstaltungen:

Wir trafen wir uns zu 7 zusätzlichen Arbeitseinsätzen. Aus-, Um-, Einräumen und Putzen waren hierbei die Schlagworte.


Berichte aus den Arbeitskreisen:

AK Jüdische Geschichte: Werner Rinklin
AK Schlepperfreunde: Rolf Hempel

Flyer 2016

Eichstetten, 19. März 2017
gez. Silke Bury (Schriftführerin)


weitere Tätigkeitsberichte:  2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016

Heimat- und Geschichtsverein | Übersicht Dorfmuseum | zurück zur Museumsseite