Die Adolf-Gänshirt-Schule Eichstetten
darf weitere 5 Jahre das BoriS-Berufswahlsiegel tragen

3. Juli 2012

BoriS-Rezertifizierung 2012
BoriS-Vergabefeier im Regierungspräsidium Freiburg (rechts Schulpräsident Siegfried Specker)

Seit 3 Jahren darf die Adolf-Gänshirt-Schule das BoriS-Berufswahlsiegel tragen (Bericht 2009). Da die Berechtigung, dieses Siegel zu verwenden, nach drei Jahren ausläuft, hatte sich die Schule entschlossen, sich für die BoriS-Rezertifizierung zu bewerben. Hierfür musste im Vorfeld ein umfangreicher Kriterienkatalog ausgefüllt werden. Neuerungen, Verbesserungen und Veränderungen gegenüber der BoriS-Zertifizierung im Jahr 2009 mussten ausführlich beschrieben werden. Am 1. März 2012 überprüften zwei Juroren, ob die Empfehlungen aus der ersten Zertifizierung umgesetzt wurden. Diese Überprüfung war für die Adolf-Gänshirt-Schule erfolgreich, so dass sie nun das BoriS-Berufswahlsiegel bis 2017 tragen darf.

Die Vergabefeier fand am 3. Juli 2012 im Regierungspräsidium Freiburg statt. Für die Adolf-Gänshirt-Schule nahmen Schulleiterin Angela Hauser, Konrektorin Regina Gnadt, sowie die beiden Lehrer Marina Müller-de Witt und Manfred Breisacher die Rezertifizierungsurkunde und die neue, nun fünf Jahre gültige Tafel entgegen.

Zitate aus dem Auditbericht zur Rezertifizierung BoriS-Siegel 2012
Homepage Berufswahlsiegel | Schulauswahl | zurück